fbpx

Frische Lieder tanken am Computer

Musi­ca e Vita bie­tet Lie­der­tank­stel­le erst­mals als Online-Work­shop an // HfKM-Prof. Prechtl am Pia­no.

»Ein­mal voll­ma­chen, bit­te!«, dazu lädt die Lie­der­tank­stel­le des Ver­eins Musi­ca e Vita ein. Der Name ist Pro­gramm: Die Besu­cher kön­nen sich bei dem Work­shop den Tank mit jeder Men­ge aktu­el­ler Songs aus dem Bereich Neu­es Geist­li­ches Lied (NGL) fül­len. Nor­ma­ler­wei­se kommt das Tank­stel­len­team dazu in den Pfarr­saal der ein­la­den­den Pfarr­ge­mein­de. Am Diens­tag, 9. Juni, um 19 Uhr bie­ten die Musi­ker ihren Work­shop unter www.musica-e-vita.de zum ers­ten Mal live im Inter­net an.

Wie die Tank­stel­len vor Ort rich­tet sich der Online-Work­shop an akti­ve Musi­ker, Sän­ger oder Chor­lei­ter und an alle, die ein­fach Lust haben, neue Lie­der ken­nen­zu­ler­nen. Als Tank­war­te stel­len sich erfah­re­ne Musi­ker aus den Rei­hen den Ver­eins Musi­ca e Vita (MeV) zur Ver­fü­gung. Der Sän­ger und Gitar­rist Jür­gen Zach aus Neun­burg vorm Wald lei­tet das Pro­gramm. Ihn beglei­ten Chris­ti­an Wein­zierl aus Bogen am Bass und Chris­ti­an Omon­s­ky aus Regens­burg an den Drums. Den Abend ver­stärkt am Pia­no Prof. Franz-Josef Prechtl, der Neu­es Geist­li­ches Lied an der Kir­chen­mu­sik­hoch­schu­le in Regens­burg lehrt.

Mit dem For­mat Lie­der­tank­stel­le baut Musi­ca e Vita eine Brü­cke zwi­schen Tex­tern und Kom­po­nis­ten Neu­er Geist­li­cher Lie­der und den Musi­kern in den Pfar­rei­en vor Ort. Der Work­shop soll fri­schen Wind ins Reper­toire brin­gen und Alter­na­ti­ven zu den oft gar nicht mehr so neu­en NGL vor­schla­gen, die vie­ler­orts noch die Pro­gram­me prä­gen.

Die Online-Lie­der­tank­stel­le läuft am Diens­tag, 9. Juni, um 19 Uhr live auf www.musica-e-vita.de.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.