fbpx

Alleiniger Spaziergang: Am Alpinen Steig in der Nähe von Eilsbrunn

Jetzt im Früh­ling beginnt wie­der die Zeit, wo nor­ma­ler­wei­se die Wan­der­grup­pe der KHG drau­ßen unter­wegs wäre. Zur Zeit ist das lei­der nicht mög­lich, aber man muss des­we­gen trotz­dem nicht in den eige­nen vier Wän­den blei­ben. Alex­an­der More­no hat­te eine krea­ti­ve Idee und berich­tet uns davon.

Der letz­te Sonn­tag war ein herr­li­cher, son­nen­rei­cher Tag. Obwohl die aktu­el­le Situa­ti­on durch die glo­ba­le COVID-19 Pan­de­mie das all­täg­li­che Leben sur­re­al erschei­nen lässt, blei­ben uns hier in Bay­ern noch Pri­vi­le­gi­en, die es in ande­ren Län­dern nicht mehr gibt:

Das Ver­las­sen der eige­nen Woh­nung ist nur bei Vor­lie­gen trif­ti­ger Grün­de erlaubt. Trif­ti­ge Grün­de sind ins­be­son­de­re: Sport und Bewe­gung an der fri­schen Luft, aller­dings aus­schließ­lich allei­ne oder mit Ange­hö­ri­gen des eige­nen Haus­stan­des und ohne jede sons­ti­ge Grup­pen­bil­dung.

Infor­ma­tio­nen der Baye­ri­schen Staats­re­gie­rung zum Coro­na­vi­rus

Die Aus­gangs­be­schrän­kun­gen sind also mit Fin­ger­spit­zen­ge­fühl gehand­habt und erlau­ben durch­aus noch den Gang ins Freie, aber eben mit wich­ti­gen Auf­la­gen, an die sich alle unbe­dingt hal­ten soll­ten.

Die Parks und die Donau­pro­me­na­de in Regens­burg sind gut besucht, denn jeder möch­te sich bewe­gen und die Son­ne erle­ben. Ich möch­te den städ­ti­schen Bereich ent­las­ten und den Men­schen, die eben nicht die Mög­lich­keit besit­zen wei­ter raus zu fah­ren, mehr Raum und Sicher­heit geben. Aus die­sem Grund habe ich mich nach Eils­brunn auf­ge­macht und bin dort allei­ne spa­zie­ren gegan­gen. Ver­ein­zelt bin ich auf Fami­li­en gesto­ßen oder ande­re Per­so­nen. Die gute Sicht ermög­lich­te, den emp­foh­le­nen Min­dest­ab­stand von mehr als 1,5 bis 2 Metern recht­zei­tig zu bewah­ren.

Ich hat­te sehr viel Zeit für mich und konn­te dort an ganz bestimm­ten Stel­len inne­hal­ten, die fri­sche Luft genie­ßen, den Wind ver­neh­men und die Son­ne auf mei­ner Haut spü­ren.

Gemein­sam ein­sam und den­noch nie allei­ne.

Vie­len Dank an Alex­an­der für sei­nen Bericht und die Bil­der.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.